Altes Rathaus Rosbach

Förderverein Altes Rathaus Rosbach e.V.

Einladung zur Gründungsversammlung

Wir freuen uns, Sie zur Gründungsversammlung des Förderverein Altes Rathaus Rosbach am …

30. Juli 2020 um 19:00 Uhr

in der Adolf-Reichwein-Halle

61191 Rosbach v. d. Höhe

einladen zu können.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Wahl Versammlungsleiter und eines Protokollführers
  3. Vorstellung und Beratung des Konzepts, der Ziele und Aufgaben und der Satzung
  4. Beschluss über Gründung des Vereins und Annahme der Satzung
  5. Wahl eines Wahlleiters und einer angemessen Anzahl Wahlhelfer
  6. Wahl des Vorstands und der Kassenprüfer aufgrund der beschlossenen Satzung
  7. Festlegung der Mitgliedsbeiträge.
  8. Beauftragung des Vorstands, die zur Eintragung in das Vereinsregister und zum Erwerb der Gemeinnützigkeit erforderlichen Schritte vorzunehmen.
  9. Beratung über weitere Vorgehensweise, erste Aktivitäten, Jahresplanung …
  10. Unterzeichnung Satzung und des Gründungsprotokolls

Den Satzungsentwurf finden Sie hier …

 FAReV Satzung ENTWURF 200302 (PDF)

Wir bitten alle Gründungsmitglieder, einen Personalausweis mitzuführen.

Die Initiativgruppe
Christian Lamping
Gerald Harff
Matthias Kopp

Neuer Versuch der Vereinsgründung

Bedingt durch das Kontaktverbot musste der erste Versuch zur Gründung des Förderverein Altes Rathaus Rosbach im Mai diesen Jahres leider abgesagt werden. Aufgrund der jüngsten Lockerungen wagen wir einen zweiten Versuch, coronabedingt diesmal in der Adolf Reichwein Halle.

Mit reichlich Vorlauf und Hoffnung auf eine deutliche Stabilisierung der Situation ist die Gründungsversammlung nun für Donnerstag, den 30.07.2020 ab 19:00 Uhr in der Adolf Reichwein Halle vorgesehen. Wir bitten alle Interessenten diesen Termin bereits vorzumerken, eine Tagesordnung wird rechtzeitig veröffentlicht.

Bürgermeister Maar mit den Initiatoren zur Gründung des Fördervereins. v.l.n.r Bürgermeister Steffen Maar, Christian Lamping, Gerald Harff und Matthias Kopp

Verschiebung der Gründungsversammlung

Die für Donnerstag, den 26. März angekündigte Gründungsversammlung des Förderverein Altes Rathaus Rosbach wird aufgrund der aktuellen Corona-Virus Situation verschoben.

Da wir zur Gründungsversammlung öffentlich eingeladen haben, lässt sich leider nicht vorhersagen, wie viele Personen kommen werden. Im Interesse aller Beteiligten möchten wir hierbei kein Risiko eingehen.

Sobald ein neuer Termin gefunden wird, werden wir erneut einladen.

Vielen Dank für Ihre Verständnis.

Einladung zur Gründungsversammlung

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase freuen wir uns, Sie zur Gründungsversammlung des Förderverein Altes Rathaus Rosbach am …

26. März 2020 um 19:00 Uhr

im Alten Rathaus Rosbach

Homburger Str. 2, 61191 Rosbach

einladen zu können.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Wahl Versammlungsleiter und eines Protokollführers
  3. Vorstellung und Beratung des Konzepts, der Ziele und Aufgaben und der Satzung
  4. Beschluss über Gründung des Vereins und Annahme der Satzung
  5. Wahl eines Wahlleiters und einer angemessen Anzahl Wahlhelfer
  6. Wahl des Vorstands und der Kassenprüfer aufgrund der beschlossenen Satzung
  7. Festlegung der Mitgliedsbeiträge.
  8. Beauftragung des Vorstands, die zur Eintragung in das Vereinsregister und zum Erwerb der Gemeinnützigkeit erforderlichen Schritte vorzunehmen.
  9. Beratung über weitere Vorgehensweise, erste Aktivitäten, Jahresplanung …
  10. Unterzeichnung Satzung und des Gründungsprotokolls

Den Satzungsentwurf finden Sie hier …

 FAReV Satzung ENTWURF 200302 (PDF)

Wir bitten alle Gründungsmitglieder, einen Personalausweis mitzuführen.

Die Initiativgruppe
Christian Lamping
Gerald Harff
Matthias Kopp

Vorgespräche zur Vereinsgründung

Aufgrund zahlreicher Rückmeldungen zwecks Gründung eines Fördervereines, fand am 22. Januar ein Abstimmungsgespräch zwischen interessierten Bürgern und Bürgermeister Maar im Alten Rathaus statt. Ebenfalls vorgestellt hat sich Sebastian Briel, der seit Anfang Januar die Stabsstellenleitung für die Bereiche  Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit, Kultur- u. Ehrenamtsförderung, sowie Stadtentwicklung u. Wirtschaftsförderung im Rathaus verantwortet.

Im Verlauf des Abends diskutierten die Anwesenden über einzelne Punkte einer künftigen Satzung, deren Entwurf aus mehreren Mustersatzungen abgeleitet wurde, sowie die weitere Vorgehensweise der Gründung. Weitere Details wurden innerhalb der kommenden Tage per Mail abgestimmt und in den Satzungsentwurf eingearbeitet, der am Ende aufgrund einiger inhaltlicher Redundanzen nochmals verschlankt wurde. Der aktuelle Entwurf kann hier eingesehen werden.

Aktuell liegt der Entwurf dem Finanzamt wie auch dem Amtsgericht vor. Hier soll vorab geprüft werden, ob mit dieser Satzung die angestrebte Gemeinnützigkeit anerkannt werden kann und diese auch den rechtlichen Anforderungen an einen eingetragenen Verein entspricht.

Bei positiver Rückmeldung informieren wir Sie in Kürze über den genauen Termin der bevorstehenden Gründungsversammlung.

Was bisher geschah

Welche Maßnahmen wurden bisher ergriffen?

Im Jahr 2012 erfolgte ein Aufruf an die Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine, Vorschläge zur Verwendung des Alten Rathauses einzureichen. Leider ohne Resonanz.

In 2016 wurde ein Markterkundungsverfahren durchgeführt. Die damalige Wertermittlung kam zu einem Ergebnis von 249.000 € (ohne Nebengebäude/Trauzimmer). Von April bis Ende 2017 wurde das Objekt zu diesem Preis durch das Büro SGI Immobilien aus Frankfurt angeboten. Aufgrund der hohen Investitionskosten nahmen alle Interessenten Abstand von einem Ankauf.

Aber erst einmal der Reihe nach …
Folgende Beschlüsse gab es seitens der Stadtverordnetenversammlung:

3. Juni 2003 – Grundsatzbeschluss: „Ziel der städtischen Bemühungen muss es sein, insbesondere die Anwesen „Wasserburg“ und „Altes Rathaus Ober-Rosbach“ zeitnah zu sanieren und im Eigentum der Stadt zu erhalten.“

3. Juli 2007 – Beschluss: „Die Stadt strebt weiterhin grundsätzlich eine Optimierung und wirtschaftliche Verwertung ihres Immobilienbestandes an; der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 03. Juni 2003 wird damit ausdrücklich bestätigt.“

9. Mai 2017 – Beschluss: „Die Stadtverordneten der Stadt Rosbach v.d.Höhe sprechen sich dafür aus, dass das dringend sanierungsbedürftige und das Ortsbild mitprägende „Alte Rathaus“ als das anerkannte Wahrzeichen Ober-Rosbachs weiterhin und dauerhaft für die Stadt und örtlichen Vereine nutzbar bleibt. Bei dem Sanieren des denkmalgeschützten Gebäudes sind die drei Fachwerkseiten außen sichtbar zu erhalten.

Basierend auf dieser Grundsatzentscheidung bereiten Magistrat und Ausschüsse, unter Beteiligung des Ortsbeirates Ober-Rosbach zur Erarbeitung eines Kriterienkatalogs, eine abschließende Entscheidung durch die Stadtverordneten für das Sanieren oder einen eventuell möglichen Verkauf des historischen Gebäudes vor.“

19. Februar 2019 – Beschluss: „Die Stadtverordnetenvorsteherin wird gebeten, in Zusammenarbeit mit dem Magistrat in 2019 eine Bürgerversammlung zum Thema „Sanierung Altes Rathaus Ober-Rosbach“ durchzuführen. In der Versammlung soll der Magistrat alternative Verwendungskonzepte vorstellen, diese mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und Anregungen für einen finalen Konzeptvorschlag aufnehmen. Auch private Initiativen sollen eingeladen werden, um Vorschläge für das Sanieren und Nutzen vorzustellen. Der Konzeptvorschlag des Magistrats ist mit den städtischen Gremien zu diskutieren und der Stadtverordnetenversammlung zur Entscheidung vorzulegen.“


Die weitere Vorgehensweise, nennenswerte Ereignisse und wichtige Termine erfahren Sie künftig hier in diesem Blog. Über besonders beachtenswerte Ereignisse informieren wir zusätzlich in unserem Newsletter.

Top